Blog Parade-Urlaub

Wenn Blogger Urlaub machen

Wenn Blogger Urlaub machen

Blog:Parade-Urlaub

Ich bin Blogger und Arbeitnehmer zugleich. Meine Posts schreibe ich in meiner Freizeit. Viele Blogger die ich kennen gelernt habe, sind ebenfalls in einem festen Arbeitsverhältnis. Andere wiederum betreiben ihren Blog hauptberuflich oder zumindest größtenteils selbstständig und professionell. Freelancer befinden sich vermutlich irgendwo zwischen den genannten Szenarien. Letztendlich beschäftigt früher oder später aber alle dieselbe Frage: Was passiert während des wohlverdienten Urlaubs mit dem Blog?

In meiner Elternzeit vor zwei Jahren hatte ich dieses Problem in vielerlei Hinsicht noch nicht. Zum einen galt meine volle Aufmerksamkeit allein dem neuen Erdenbewohner und zum anderen gab es den hiesigen Blog noch gar nicht. Im letzten Jahr dufte ich viele zusätzliche Urlaubstage mitnehmen und natürlich auch genießen. Der Blog war gerade im Begriff zu entstehen…

What happens in Vegas stays in Vegas

Jetzt aber ist alles anders: Zu Spitzenzeiten lesen immerhin 60 Personen am Tag meine Posts. Natürlich werden einige über diese Zahl eher schmunzeln, dennoch kann ich von einer festen Leserschaft sprechen. Denn obwohl ich aufgrund meines Urlaubs fast vier Wochen lang sämtliche Aktivitäten (lediglich der Spam-Schutz war ein Thema) eingestellt habe, verloren sich noch immer bis zu zehn Leute am Tag in meinem Blog.

Vor meinem Trip nach Vegas habe ich drei Tage in Folge jeweils einen Blogartikel verfasst. Der Tag der Arbeit kam mir im wahrsten Wortsinn sehr gelegen. Ein gutes Gefühl – und der Urlaub konnte ohne schlechtes Gewissen gegenüber jeglichen PR-Stunts beginnen!

Vegas-Ausblick 34. Etage im Hotel Vdare

Nach meiner Rückkehr habe ich den Jetlag ausgetrickst und mich voll auf den Job konzentriert. Liegengebliebenes abgearbeitet, Termine wahrgenommen, Projekte vorangetrieben, Neues angestoßen – der normale Wahnsinn eben, jeder kennt das. Schließlich galt es doch direkt den nächsten Urlaub vorzubereiten 😉

An der Ostseeküste am Darßer-Strand,
sind die Fische im Wasser und selten an Land. Frei nach Klaus & Klaus

Diesmal ging es mit der Family an die Ostsee. Kräftig durchatmen und die Seele baumeln lassen. Schöne Zeit, pure Erholung! Es gab viele Gegensätzlichkeiten zwischen den beiden grundverschiedenen Reisen. Der gravierendste war sicher die Erreichbarkeit. Ist in Las Vegas (im Land der unbegrenzten Möglichkeiten) selbstverständlich an jeder Ecke und nahezu übergangslos WLAN vorhanden, hat man im Fischland in den seltensten Fällen überhaupt ein Mobilfunknetz.

Irgendwann am Ende meines vierwöchigen Urlaubs hat es mich dann allerdings gepackt und es kamen mir die folgenden Gedanken in den Sinn: Hätte ich mich mehr um meinen Blog kümmern müssen? Wäre eine Verabschiedung besser gewesen, eine Art persönliche „Abwesenheitsnotiz“? Bleiben respektive kommen die Leser zurück? Wie gehen erfahrenere Blogger mit dieser vermeintlichen Problematik um?

Blogparade „Wenn Blogger Urlaub machen“

So möchte ich die „Blog:Parade-Urlaub“ ausrufen, um von euch zu erfahren, wie ihr Blog und Freizeit in Einklang bringt!

An der Blogparade kann jeder teilnehmen, der bis zum 31. Juli 2014 (Verlängert bis 8. August!) einen Beitrag zum Thema schreibt und auf diesen Aufruf hier verlinkt. Als Plattform können selbstredend der eigene oder entsprechende Blog, aber auch die gängigen Social Media genutzt werden. Ein Hinweis auf die Blogparade gehört natürlich dazu und vereinfacht die Kommunikation. Idealerweise berichtet ihr mir zusätzlich über einen Kommentar von eurem Beitrag. Alternativ könnt ihr mir ein Feedback per E-Mail an stefan@pr-stunt.de zukommen lassen…

Mögliche Leitfragen könnten sein:

  • Ist es ratsam oder sogar zwingend notwendig zumindest einen Hinweis auf die „blogfreie“ Zeit zu geben?
  • Haben sich bereits Leser über unzureichenden Input beschwert oder ist ein Teil des Stammpublikums danach ausgeblieben?
  • Welcher Zeitraum bietet sich für eine Pause an? Gibt es eine Art Sommerloch oder sogar Pflichttermine, an denen sich eine Abwesenheit nicht gebietet?
  • Was war der längste Zeitraum ohne Artikel in eurem Blog? Widerspricht dies nicht der Philosophie von Kontinuität? Wurden Kommentare zeitnah beantwortet?
  • Schon an das Thema Sicherheit gedacht? Vielleicht gibt es Bedenken, wo doch das Impressum unter anderem Aufschluss über den „verlassenen“ Standort gibt?
  • Wie sieht es beispielsweise bei Corporate Blogs mit einer adäquaten Vertretung aus? Können sich Einzelkämpfer ebenfalls behelfen?
  • Vermischen sich bei Reisebloggern häufig Berufung und Freizeit? Wird ohnehin im Urlaub gepostet?
  • Richtet ihr tatsächlich eure Freizeitgestaltung nach der mobilen Erreichbarkeit aus? Sollte respektive kann man Beiträge im Vorfeld aufbereiten?
  • Ganz ohne Smartphone und Internet – das gibt es noch? Kennt ihr Erlebnisse und Anekdoten von jenseits der Zivilisation im Zusammenhang mit dem Blog? Habt ihr noch weitere Ideen zum Thema Blog:Parade-Urlaub oder bereits Beiträge aus anderem Blickwinkel verfasst?
  • Stellen sich diese Fragen überhaupt – Urlaub, was ist Urlaub?

Bei der Art und Gestaltung sind kaum Grenzen gesetzt. Zum Beispiel können eigene Überschriften gewählt werden. Trotzdem werde ich mir bei ethischen oder moralischen sowie urheberrechtlichen Bedenken, Änderungen beziehungsweise eine Nicht-Berücksichtigung vorenthalten. Ansonsten werde ich sämtlich Beiträge, die auf diesen Blog oder die Blogparade verweisen, hier sammeln und verlinken. Sollte Interesse an einem frei zugänglichen und kostenlosen eBook (PDF) bestehen, fasse ich gerne alle Teilnehmer-Beiträge unter Angabe des jeweiligen Autors abschließend darin zusammen. Wer nicht in dieses PDF aufgenommen werden möchte, muss bei „Einsendung“ explizit darauf verweisen.

Ich freue mich sehr über eine die rege Teilnahme – schönen Urlaub!

Frank Bärmann: „Meine Gedanken zur Blogparade, Wenn Blogger Urlaub machen“
Alex Kahl
: „Wenn Blogger Urlaub machen: Mittrompeten bei ner Blogparade“
Nicole Sälzle
: „Als Blogger Urlaub machen…“
Stefan Gotthold
: „Wenn Blogger Urlaub machen, macht der Blog meist Pause“
Frank Johnson
: „Bloggen im Urlaub? Oder Urlaub?“
Thomas Jansen
: „Wenn (Reise-)Blogger Urlaub machen“
Max Adler
: „Weg von der Costa de la Luz? Wo macht die Strandgazette Urlaub?“
Heike Lorenz: „Holland in Not – Hacker-Angriff im Blogger-Urlaub“
Kristina Marino: „Wenn Blogger Urlaub machen – Blogparade“
Eva Ihnenfeldt: „Der Blog und die Urlaubspause – pro und contra!“
Martin Skerhut: „Wenn Blogger Urlaub machen“
Alexander Liebrecht: „Wenn Blogger Urlaub machen, was passiert dann mit dem eigenen Blog?“
Christopher Back: „Wenn Blogger Urlaub machen…“
Hans Reuter: „Bloggen im Urlaub?“
Claudia Dieterle:Sommerferien und Blogpause?
Robert Weller: „Neuer Content trotz Urlaub: Wie (und warum) Blogger dieses Problem lösen müssen
Benjamin Becker: „Macht der Reisetagebuch Blog auch Urlaub?
Jan Westerbarkey: „Urlaub und Blog
Ulrike Hecker: „Bloggen im Urlaub oder nicht?“


Autor: Stefan Schütz / 
Foto: I. Sabrowske

Comments
  1. Hallo, ich habe meine Erfahrungen und Ideen zum Bloggen im Urlaub niedergeschrieben: http://bambooblog.de/blogparade-bloggen-im-urlaub-oder-nicht/
    Viel Spaß

    • Hallo Ulrike,

      du bist der erste „Gast“ zu meiner allerersten Blogparade – herzlichen Dank!
      Eine schöne Idee, die beiden Aktionen miteinander zu verbinden… Viel Spaß mit dem Drahtesel im Wendland, komme heil zurück 😉

      Gruß
      Stefan

  2. jwd

    Gern #dabei mit folgendem Gedankengut….
    http://www.smowl.de/urlaub-und-blog/
    Sonnige Grüsse aus OWL !!

    • Hallo JWD,

      besten Dank für das ausführliche Gedankengut! Über die Aspekte der B2B-Kommunikation habe ich so noch gar nicht nachgedacht – toller Beitrag!

      Dein Merksatz sei exemplarisch herausgegriffen: „Blogfreie Zeit dient der eigenen Meinungs- und Themenfindung“ 🙂

      Grüße nach OWL
      Stefan

    • Hallo Ben(jamin),

      ist doch klasse, wenn man seinen Blog oder das Reisetagebuch mit dem Urlaub verbinden kann – vielen Dank für deinen Beitrag!

      Gruß
      Stefan

  3. Hi Stefan, ein tolles und wichtiges Thema! Da ich Social Media und Bloggen immer sportlich sehe gehört für mich die Routine, aber eben auch ein entsprechender Ausgleich immer dazu. Hier mein Beitrag und meine Lösung dieses „Problems“: http://www.toushenne.de/newsreader/neuer-blog-content-trotz-urlaub.html

    Gruß aus München,
    Robert

    • Hallo Robert,

      vielen Dank für – wie von dir gewohnt – schöne Ansätze und neue Sichtweisen… auch das du dir die Zeit (die eigentlich kaum vorhanden ist) genommen hast!!!

      Viele Grüße
      Stefan

  4. Hallo Stefan,
    hier nun wie versprochen mein Beitrag: http://www.tipptrick.com/2014/07/09/claudias-praktischer-ratgeber-blogparade-blogpause/
    Viele Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,

      nach einem außergewöhnlichen Fußballabend möchte ich mich ganz besonders für deinen Blogpost bedanken – ich kenne keine „Regel“, die eine doppelte Einreichung verhindern könnte 😉

      LG
      Stefan

  5. Hallo Stefan,

    dann bin ich doch auch mal so frei, meinen Beitrag auch bei Dir einzureichen. 😉
    Herzlichen Gruß Hans
    http://www.tages-gedanken.de/2014/06/27/bloggen-im-urlaub/

    • Hallo Hans,

      ich freue mich doch über jeden Input und nein: es spricht aus meiner Sicht nichts dagegen 😉 #DoppeltesLottchen

      Vielen Dank!
      Stefan, too

      • Hallo Stefan,
        Hallo Hans,
        das finde ich jetzt echt klasse, dass Hans auch noch seinen Beitrag eingereicht hat. Wünsche weiterhin viele Teilnehmer.
        Viele Grüße
        Claudia

  6. Hallo Stefan,

    nachdem sich mein Blog nach einem langen Urlaub, vielmehr Winterschlaf von Geisterhand reaktiviert hat, habe ich meine paar Gedanken nun auch mal zu „Papier“ gebracht: http://www.blitzeria.eu/510/wenn-blogger-urlaub-machen/

    Herzliche Grüße,
    Christopher

    • Hallo Christopher,

      schön, dass du aufgewacht und wieder da bist! Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass diese Blogparade inspirierende und so positive Wirkung haben könnte…

      Viele Grüße
      Stefan

  7. Hi Stefan,
    ich habe auch gerne mitgemacht und hier findest du meinen Senf zum Thema http://wpzweinull.ch/2014/07/09/wenn-blogger-urlaub-machen-blogparade/

    Eine tolle Aktion ist das und ich finde, dass jeder Blogger auch mal eine Pause einlegen sollte und gar Urlaub machen. Ich mache es nur mit kurzen Pausen, was für mich OK ist.

    Übrigends könnte man hier noch das Mail-Kommentar-Abo umsetzen, dadurch wären deine Leser über nachfolgende Kommentar bequem per Mail informiert und würden wieder kommen, wenn etwas Neues gibt 🙂

    • Hallo Alex,

      echt klasse: so spontan dein Kommentar war, so schnell hast du tatsächlich dein Versprechen eingelöst! Super – gesagt, getan 😉

      Viele Dank
      Stefan

  8. Interessantes Thema und (bisher) interessante Beiträge. Und das ist mein Beitrag:
    http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/2014/07/wenn-blogger-urlaub-machen/

    • Hallo Martin,

      finde ich auch – die bisherigen Beiträge haben mir schon zahlreiche Anregungen gegeben und neue Sichtweisen eröffnet… dein Blogpost schließt sich dem an!

      Gruß
      Stefan

  9. Hallo Stefan,

    mein versprochener Beitrag zu deiner Blogparade: http://blog.webservice-marino.de/2014/07/16/wenn-blogger-urlaub-machen.
    Ich habe gerne bei deiner Blogparade mitgemacht und werde noch Werbung für dich machen.
    Viele Grüße
    Kristina

    • Hallo Kristina,

      das ist in doppelter Hinsicht großartig – vielen lieben Dank!

      Begeisterte Grüße
      Stefan

  10. Hallo Stefan,
    ich weiß nicht, ob ich das Thema getroffen habe, aber was in meinem Blogger-Urlaub so los war kann man hier lesen:
    http://das-unternehmerhandbuch.de/2014/07/30/holland-in-not-hacker-angriff-im-blogger-urlaub/

    LG & Danke für die nette Idee
    Heike

    • Hallo Heike,

      du hast das Thema super getroffen und zum Glück wurde bei dir im Nachhinein nichts versenkt! Ein völlig anderer Ansatz und für mich (und andere) sicher ein schöner Mehrwert… mögen wir von Hacker-Angriffen verschont bleiben.

      LG
      Stefan

  11. Hi Stefan,
    ich habe nun auch noch teilgenommen. Hier mein Plan für den Urlaub: http://www.strandgazette.com/2014/07/30/weg-von-der-costa-de-la-luz-wo-macht-die-strandgazette-urlaub/
    Viele Grüße aus Spanien und einen schönen Urlaub!
    Max

    • Hallo Max,

      Urlaub vom Urlaub sozusagen 😉 Sicher ein toller Standort für „sonniges Arbeiten“ – danke für deine Teilnahme!

      VG
      Stefan

      • Danke dir auch! Viel Erfolg wünsche ich.
        Max

  12. Ich habe meinen Beitrag auch um Deine Blogparade ergänzt.

    http://www.reisen-fotografie.de/wenn-reise-blogger-urlaub-machen/

    LG Thomas

  13. Hallo Thomas,

    darüber freue ich mich sehr – besten Dank! Ich wiederum habe die Blogparade um deinen Beitrag ergänzt 😉

    Viele Grüße
    Stefan

  14. Ich schließe mich an – habe den Beitrag ebenfalls erweitert 🙂

    http://www.suvia.de/bloggen-im-urlaub-oder-urlaub/

  15. Hallo Stefan,
    da wir ja durch Zufall parallel die gleiche Idee und die gleiche Blogparade hatten, möchte ich den Link auf meine Blogparade auch hier verewigen.
    Du hast mir ja geschrieben, dass Du auch eine Zusammenfassung schreiben wirst und wohl auch ein E-Book planst.
    Eine Zusammenfassung werde ich natürlich in meinem Blog auch veröffentlichen. Das gehört für mich zu jeder guten Blogparade dazu. Ein E-Book werde ich aber nicht daraus erstellen.
    Hier der Link zu meiner Blogparade und da ich ja einen Halbzeit-Artikel geschrieben hatte, auch der Link dahin:

    Aufruf zur Blogparade: http://www.geld-verdienen-mit-nischenblog.de/2014/06/23/wenn-blogger-urlaub-machen-macht-der-blog-meist-pause-blog-parade/

    Und der Zwischenstand: http://www.geld-verdienen-mit-nischenblog.de/2014/07/14/zwischenstand-zur-blogparade-wenn-blogger-urlaub-macht-es-der-blog-auch/

    Viele Grüße und auf Deine Zusammenfassung bin ich gespannt.

    Stefan

    • Hallo Stefan,

      zwei Blogger ein Gedanke! Schön, dass wir das schnell gemerkt haben und für uns nutzen konnten – ich bin schon jetzt von der Resonanz begeistert, meine erste Blogparade halt 😉 Es sind allesamt tolle Beiträge entstanden und „unsere Blogparaden“ geben genügend Stoff für weitere Blogposts. Spannende Sache!

      Vielen Dank und ein schönes Wochenende
      Stefan, too

  16. Hallo Stefan,

    hier ist auf dem letzten Drücker mein Beitrag zur sehr spannenden und passenden Blogparade: http://www.kmu-marketing-blog.de/2014/08/blogparade-%E2%80%9Cwenn-blogger-urlaub-machen%E2%80%9D/

    Gruß Frank Bärmann

  17. und dasselbe noch mal aus meinem zweiten Blog: http://www.conpublica.de/meine-gedanken-zur-blogparade-wenn-blogger-urlaub-machen/

    Gruß
    Frank Bärmann

    • Hallo Frank,

      Wahnsinn: gestern noch im Urlaub und heute schon das passende Thema gebloggt – danke schön! Welchen Blog soll ich denn im E-Book aufnehmen?

      Viele Grüße
      Stefan

Dein Kommentar