Jeden Tag ein bisschen besser bloggen

Jeden Tag ein bisschen besser bloggen

Jeden Tag ein bisschen besser bloggen

Vorsätze und Tipps für 2015

Leere Versprechungen – mit voller Inbrunst! Ganze fünf Blogparaden rund um das Thema „Trends im Jahr 2015“ haben mich erreicht, aktiv wie passiv. Mein erster Gedanke war: fünf Blogparaden, fünf Tage, los geht’s! Angesichts guter Vorsätze, die in jedem Falle nicht einzuhalten sind, sprudelte dann aus mir heraus: mach dir lieber einen Plan Digger! Gefolgt von: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden…

Völliger Blödsinn! Wenn ich ehrlich bin, dachte ich an „Trends, Trends, Trends“ „Girls, Girls, Girls“ – bitte schön:

Ist alles sowieso nur reine Auslegungssache. Hat nicht Jürgen Klinsmann einst folgende Worte (so oder so ähnlich) in die Mikrofone der Welt gesprochen:

Ich will jeden Blogger jeden Tag ein bisschen besser machen.

Wenn man den damaligen Trainer eines renommierten Fußballklubs aus Süddeutschland heute dazu befragen würde, hätte er gewiss ausschließlich Floskeln zur positiven Darstellung des Vorhabens parat. Irrtum ausgeschlossen. Erfolg oder die eigene Wahrnehmung ist eben, was ihr draus macht! Dass auch der letzte Satz lediglich falsch aus einem Werbespot besserer Zeiten zitiert ist und im Original das Wort Spaß vorkommt, kann und möchte ich nicht leugnen. Ganz im Gegenteil, halte ich den Spaßfaktor doch im wahrsten Wortsinn für das wichtigste Kriterium besseren Bloggens!

Benötigt ein Blog einen Redaktionsplan?

Drei Fäuste gegen Rio

Der erste Zwischentitel und der Anstand erlauben es, an dieser Stelle dem Zielbar-Team lobende Worte entgegenzubringen: da wächst etwas zusammen, macht weiter so und überrascht euch gerne selbst ordentlich die Meinung zu geigen. Ich finde euch alle doof! Sorry Jungs, ich muss das sagen – damit ich nicht außer Konkurrenz laufe und mir als Gastautor oder euch als Gastgeber irgendeine Befangenheit unterstellt wird. Gebe ich mir doch mit dem hiesigen Blogpost größte Mühe, bei der Bloparade „Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015“ unter die zehn besten Beiträge zu gelangen. Gut, jetzt sind abstruse Beleidigungen wohl eher ein Gegenargument, aber vielleicht reicht es ja für ein klitzekleines Almosen 😉

Das geschulte Auge wird hinter dieser Lobhudelei schnell entdecken, dass es sich hierbei mit Verlaub um einen letztmaligen Aufruf zur Teilnahme handelt. Schließlich gibt es etwas zu gewinnen: einen kostenlosen Bannerplatz auf Zielbar für 30 Tage! Kann bei derzeit rund 6.000 Aufrufen pro Monat sicherlich nicht schaden. Here we go!

  • Komm zum Punkt!

Nach dieser wahrscheinlich längsten Einleitung der Blogparaden-Geschichte, erscheint (zumindest mir) klar: der WordPress-Button „Modus für ablenkungsfreies Schreiben“ wurde eigens für mich entwickelt. Gerne, sehr gerne schweife ich ab, ergötze mich an Randnotizen, stolpere über vermeintlich witzige Anekdoten und teile diese allen Übels mit. Wider dem Image des Norddeutschen. So lautet mein erstes Bestreben der – in der Blogparade insgesamt drei – geforderten Vorsätze: authentisch bleiben, professioneller werden!

Ja, ich sag, Digger was geht ab. Verdammt cool weil ein Hanseat. Der Chefstyler, der Headliner, der auf seine Weise Danke sagt. Jan Delay

  • Konzentriere dich!

In den letzten Monaten des vergangen Jahres ging so einiges mit meinem Blog. Erste Erfolge stellten sich ein, die zukünftig bestätigt und kontinuierlich in Form gebracht werden müssen. Jedoch musste ich leider feststellen, dass ich die Social Networks ein wenig aus den Augen verloren hatte. Eine für mich sonst äußerst verlässliche Quelle der Inspiration, alldieweil bestehend aus wertvollem sowie animierendem Input namens Content. Den Leser – dem meine vollste Konzentration galt und gilt – hat es gefreut. Um den geht es ja schlussendlich auch. Trotzdem möchte ich wieder mehr am Geschehen der Blogosphäre teilhaben, weshalb mein zweiter Vorsatz für 2015 lautet: gezielter arbeiten, strategischer denken!

Der Erfolg mit Jesus lässt sich nicht so einfach wiederholen. Erfolg? Was meinst du mit Erfolg? Diese alten Homos, die gehen Verhütung sind? Hör‘ mir auf mit Jesus – lässt sich ans Kreuz nageln und macht einen auf Popstar. Das war so nicht abgemacht! Funny van Dannen

Man kann und vor allem darf Humor in Bezug auf Religionen beweisen – stets respektvoll und mit einem offenen Ohr für andere Meinungen, aber es ist ok! Je suis Charlie.

  • Kneife dich zusammen!

Nein, nein – das soll genauso da stehen. Sich zusammenzureißen und die Arschbacken zusammenzukneifen kann innerhalb eines Zwischentitels doch kaum besser zusammengefasst werden. Derzeit befeuere ich mein Blog ausschließlich privater Natur. Meine persönliche Evolution hat mich zu einem Nachtmenschen werden lassen. Scheinbar bekomme ich dann Familie, Beruf und Hobby unter einen Hut. Auf Dauer kann Schlafmangel und fehlende Freizeitgestaltung aber nicht zweckmäßig, geschweige gesund sein. Deshalb habe ich mir ganz fest vorgenommen: strukturierter vorgehen, flexibler sein!

Und am Ende der Straße steht ein Haus am See. Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg. Ich hab 20 Kinder, meine Frau ist schön. Alle komm’n vorbei, ich brauch nie rauszugehen. Peter Fox

Achtung auf der Tipp-Flop-Scheibe

Stillstand ist Rückschritt. Natürlich dient dieser Jahresrückblick dazu, das Erreichte gebührend zu feiern. Doch sollte sich kein Blogger darauf ausruhen, sondern den Blick stets nach vorne richten. Wie soll es mit dem Blog weitergehen? Macht euch Gedanken über die nächsten Meilensteine, zu möglichen Kooperationen und wie man von den Influencern profitieren oder selbst mehr Einfluss nehmen kann! Veränderungen beim Blog-Design, die inhaltliche Neuausrichtung des Blogs oder einfach nur die Erstellung eines Media Kit für mehr Transparenz sollten keine Tabuthemen sein. Sich ständig weiterzuentwickeln, kritische Ratschläge anzunehmen und umtriebig Trends (da sind sie wieder!) aufzusaugen – genügend Ideen für besseres bloggen…

In diesem Sinne, bis demnächst!


Autor: Stefan Schütz /
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Comments
  1. Sehr schöner Beitrag Stefan, habe mir doch mehrmals ein Lachen nicht verkneifen können. Trotz des Witzes im Artikel, liegt der Ernst so nahe bei den guten Vorsätzen, dass diese wohl auch den Anspruch bei dir erheben, erfüllt zu werden – wenn denn alles gut geht :)))
    Ich wünsche viel Erfolg mit deinen Vorsätzen – dein Beitrag hat mich sehr amüsiert und somit hat er mir auch gefallen. Humor mit den nötigen Informationen zu verknüpfen hat schon was. Kann nicht jeder …
    Vielen Dank
    Ede

    • Hallo Ede,

      ein wirklich schönes Lob – ich bin stets bemüht 😉 Herzlichen Dank für dein Feedback und natürlich alles Gute bei der Umsetzung deiner Vorsätze!

      Ich danke!

      Beste Grüße
      Stefan

  2. Hallo Stefan,
    meinem Vorposter kann ich mich nur anschließen. Dein Beitrag ist eine echte Bereicherung der Blogparade. Ein erfolgreiches Bloggerjahr 2015

    • Hallo Kurbelursel,

      ich habe gestern von dir/über dich gelesen – bei der genannten Blogparade. Ich finde es toll, wie du das (mit Verlaub leicht dröge angehauchte) Thema „Informationskompetenz für Umwelt und Kultur“ auch online vorantreibst!

      Herzlichen Dank für das Lob – wir begegnen uns bestimmt wieder 😉
      Viele Grüße
      Stefan

  3. Hallo Stefan,
    demnach hast du dir auch etwas vorgenommen und an dieser Stelle sie dir nur der Erfolg gewünscht. Jeden Tag ein bisschen besser zu bloggen, hört sich sehr gut an.

    Bei der genannten Blogparade machte ich auch mit, habe es aber nicht mehr verfolgt, weil immer viel um die Ohren mit anderen Blogs. Hat nun jemand den Bannerplatz gewinnen können?

    Ansonsten habe ich auch so ein paar Pläne geschmiedet und werde schauen, ob es sich etwas umsetzen lässt. Schöner Artikel übrigens :).

    • Hallo Alex,

      besten Dank!

      Vor rund zwei Wochen gab es eine erste Zusammenfassung der Blogparade. Mehr als 62 Teilnehmer und 2.000 Seitenaufrufe stehen zu Buche. Alle sind ziemlich happy 😉

      Als nächstes sollen die Ergebnisse Eingang in einen neuen Artikel finden. Darin werden dann auch die „zehn besten Beiträge“ kurz vorgestellt und zum öffentlichen Voting freigegeben. Letztgenanntes wiederum ist für Anfang Februar geplant…

      Gruß
      Stefan

Dein Kommentar